Startseite > Ozeanien > Inhalt des Artikels

Granatenangriff im indisch kontrollierten Kaschmir

Xinhua News Agency, New Delhi, 7. März Eine Granatenexplosion am 7. in Indien kontrollierten Kaschmir hat 1 Person getötet und mehr als 30 Menschen verletzt.

Dieser Angriff ereignete sich an einer Bushaltestelle in Jammu, Indien. Erste Untersuchungen zeigten, dass einige Leute Granaten in der Nähe der Bushaltestelle geworfen hatten. Die örtliche Polizei sagte, es sei ein Glück, dass die Granate unter einem angehaltenen leeren Bus rollte, wodurch die Zahl der Opfer reduziert wurde.

Die indische Polizei hat die Bombenangriffe untersucht und versucht, die Bomber zu jagen. Ein ausführlicher Bericht über die Explosion wird später veröffentlicht.

Neueste internationale Nachrichten